Willkommen beim SV Brigitta-Elwerath Steimbke e. V.


Aktuelles 1. Herren

Steimbke bleibt in der Qualifikationsrunde unbesiegt

  Fußball-Bezirksliga: Auch beim Tabellenzweiten FC Sulingen gewinnt der
  SV BE mit 4:2 und bleibt damit das Maß der Dinge
 
  14 Spiele, 40 Punkte und 70:7 Tore, so lautet die beeindruckende Bilanz der Bezirksliga-
  Fußballer des SV BE Steimbke. Die Elf vom Trainergespann Patrick Fornacon und Thilo
  Twachtmann stellte auch beim Tabellenzweiten FC Sulingen klar, wem die
  Vormachtstellung in dieser nun abgeschlossenen Qualifikationsrunde gehört. Am Ende
  siegten die Brigittaner mit 4:2 (2:1) und gaben damit nur im ersten Spiel
  gegen die SG Diepholz (0:0) Mitte August zwei Punkte ab.

In Sulingen übernahm jedoch zunächst FC-Akteur Lars Mesloh eine Hauptrolle – er nickte nach einem Eckball zur verdienten Führung ein (17.). Doch nur vier Minuten später waren auch die Steimbker im Spiel: Marcel Wind brauchte nach einem Pass aus dem Halbfeld nur den Fuß hinhalten – 1:1. Nun waren die Gäste am Drücker und nach einer weiteren guten Chance von Mesloh, markierte Dennis Pissor auf der Gegenseite im Nachschuss gegen FC-Keeper Tobias Plümer das 2:1 (28.), das gleichbedeutend der Halbzeitstand war.

Steimbkes Marcel Wind erzielte in Sulingen zwei Tore. Foto: Nussbaum
  Steimbkes Marcel Wind erzielte in Sulingen zwei Tore. Foto: Nussbaum

Nach dem Seitenwechsel drückten die Steimbker auf den nächsten Treffer und der sollte auch schnell fallen: Wind tauchte in der 49. Minute völlig frei vor Plümer auf und erhöhte auf 3:1. Nun übernahm der SV BE komplett die Spielkontrolle und kam zu weiteren Chancen durch Jan-Luca Lippelt (57.), Wind (60.) und dem eingewechselten Jan Kramer-Hoffmann (81.). Nach dem überragenden Anschlusstreffer von Niklas Hoffmann (84.) keimten im Sulinger Lager noch kurz Hoffnungen auf einen Punktgewinn auf, doch Steimbkes Jannik Hesse setzte in der 90. Minute den Schlusspunkt der Partie mit dem 4:2-Endstand. Twachtmann: „Das war eine überragende Qualifikationsrunde und mit dem 4:2 in Sulingen ein toller Abschluss. Jetzt gehen wir mit einem guten Gefühl in die Winterpause und freuen uns auf die Aufstiegsrunde.“

SV BE Steimbke: S. Pachonik – P. Pachonik, Deeke, Dase, Houran (74. Brauer) – Pissor, Lippelt, Bremermann (74. Blase), Thies (67. Kramer-Hoffmann) – Poltier – Wind (75. Heese).
Torfolge: 1:0 (17.) Lars Mesloh; 1:1 (21.) Marcel Wind; 1:2 (28.) Dennis Pissor; 1:3 (49.) Wind; 2:3 (84.) Niklas Hoffmann; 4:2 (90.) Jannik Hesse.
Auffälligste Steimbker: Marcel Wind, Oliver Poltier, Jan-Luca Lippelt.
Schiedsrichter: Rainer Aschemann (TSV Bassum).

 

Aus "Die Harke" vom 14.11.2021

Anmelden

Einloggen

Anmeldename *
Passwort *
1000 Zeichen links